Big Band der Bundeswehr: Konzerterlös geht an zwei Lohner Stiftungen

Big Band der Bundeswehr: Konzerterlös geht an zwei Lohner Stiftungen

Die Lohner Bürgerstiftung und die Aloys-Diekstall-Stiftung des Lohner Schützenvereins erhalten eine Spende von jeweils 3500 Euro, also insgesamt 7000 Euro. Dies ist der Erlös aus dem Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr am 7. November im Lohneum. „Über die beiden Stiftungen kommt das Geld möglichst vielen Menschen zugute, nämlich Familien in Not und den Ehrenamtlichen in den Vereinen“, erklärte Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer bei der Scheckübergabe am Montag (6. Januar).

Mit 1200 Besuchern war das Konzert der Big Band der Bundeswehr im Lohneum restlos ausverkauft. Die Musiker stellten keine Gage zugunsten karitativer Zwecke in Rechnung. Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf abzüglich Kosten für Technik, Logistik sowie für die Unterbringung der Musiker und Techniker gingen somit an die beiden Lohner Stiftungen.

„Das neue Jahr fängt gut für uns an“, freut sich Heinz Deters, Vorsitzender der Aloys-Diekstall-Stiftung. Die Stiftung, benannt nach dem ehemaligen Schützenpräsidenten, unterstützt seit rund 30 Jahren vor allem Familien, die in Not geraten sind, aber auch das Vereinsleben in Lohne. Im vergangenen Jahr flossen 9000 Euro an entsprechende Projekte. Als Beispiele nannte Deters am Montag konkrete finanzielle Hilfe für Personen, die durch Schicksalsschläge in Not geraten sind. Hier habe die Stiftung zum Beispiel Gutscheine verteilt, die in Lohner Geschäften eingelöst werden können. Dank der Spende aus dem Konzerterlös wolle die Stiftung in diesem Jahr 12.500 Euro ausschütten.

Hilfe für das Ehrenamt in den Lohner Vereinen hat sich die Bürgerstiftung auf die Fahnen geschrieben. Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Hans Georg Niesel wurde die Stiftung 2005 gegründet. Die ursprünglichen zwei Millionen Euro Stiftungskapital stammten aus dem Verkauf des städtischen Abwassersystems an den OOWV. Mittlerweile sei das Stammkapital auf rund 2,5 Millionen Euro gewachsen, erklärte der Vorsitzende Jörg Sieverding am Montag.

Aus den Zinserträgen wurden seit 2005 mehr als 500.000 Euro an Projekte der Vereine verteilt. Beispiele: Neue Instrumente für die Stadtkapelle, Unterstützung bei der Erweiterung des Industriemuseums, neue Technik für die Freilichtbühne und die Musical AG oder Hilfe bei der Ausrichtung von Jugendturnieren.

„Wir haben so gut wie keine Verwaltungskosten und können das Geld zu fast 100 Prozent an Lohner Projekte weitergeben“, sagte Sieverding. Die Spende der Stadt Lohne werde die Stiftung schon in diesem Jahr für Förderprojekte einkalkulieren. Welche das sein werden, sei noch nicht entschieden, so der Vorsitzende.

Den Erlös des Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr überreichten Voranstaltungsorganisatorin Cornelia Rothkegel-Hartke (2. von links) und Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer (rechts) an Jörg Sieverding für die Lohner Bürgerstiftung (links) und Heinz Deters für die Aloys-Diekstall-Stiftung (2. von rechts).           Foto: Christian Tombrägel, Stadt Lohne

By |2020-01-07T16:42:44+01:00Januar 7th, 2020|Categories: Allgemein, Aloys-Diekstall-Stiftung|0 Comments